Handbalsam

Draußen ist es kalt, drinnen macht uns die trockene Heizungsluft zu schaffen um ich merke, dass meine Hände zu leiden beginnen, trocken und rissig sind sie. Deshalb rühre ich mir jetzt ein Handbalsam:

40 g Sheabutter
10 ml Olivenöl oder Avocadoöl
3 Tropfen Lavendel fein
2 Tropfen Rosenholz
2 Tropfen Petit Grain

Die Sheabutter in einem sauberen Glasgefäß (evtl. ein Marmeladenglas) auf der Heizung schmelzen, das Avocado- oder Olivenöl dazu geben, von der Heizung nehmen und die ätherischen Öle reintropfen. So lange rühren bis die Masse abgekühlt und cremig ist.

Dieses Balsam kann man auch für die Fußpflege nehmen.

2 Kommentare zu „Handbalsam“

  1. ich hab’s gerne ein bisschen weicher und nehme nur 30ml Sheabutter.
    Als Intensivkur gibt es abends auch schon mal reichlich Balsam und dann die Hände in Plastikhandschuhe und drüber nochmal normale Handschuhe.
    Macht Samtpfoten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.