Ätherische Hausapotheke

Die letzten beiden Tage fand in meinem Seminarhaus ein Aufbauseminar-Aromapflege statt.
Einer der Inhalte ist die Ätherische Hausapotheke.
Im Seminar bearbeite ich ungefähr 12 Öle mit den Schülern. Jedesmal werde ich gefragt, warum ich gerade diese Öle im Seminar für die Hausapotheke auswähle. Dann muss ich immer Antworten, dass es zum einen meine persönliche Auswahl ist und zum anderen natürlich auch pflegerelevante Öle sind, welche ich speziell unter dem Aspekt Altenpflege/Krankenpflege ausgewählt habe.

Meine 5 favoriten Öle für die Reise-Apotheke sind:

  • Lavendel fein oder extra
  • Pfefferminze
  • Zitrone
  • Teebaum
  • Immortelle

Lavendel fein/extra
bei Insektenstichen, Verbrennungen, Schürfwunden, Unruhe, Schlaflosigkeit, Husten

Pfefferminze
Kopfschmerzen, Nase-Frei-Öl, Übelkeit, Schnittwunden, Magen-Darm-Problemen

Zitrone
Reiseübelkeit, Konzentration, Halsschmerzen

Teebaum
desinfizierend, Halsschmerzen, vorbeugend gegen Pilz (antimykotisch)

Immortelle
Hämatome (blaue Flecken), Notfallöl (gemischt mit Lavendel und Teebaum)

Zu meiner ätherischen Reiseapotheke nehme ich immer etwas fettes Öl (z.B. Mandelöl oder Jojobaöl) und ein Hydrolat (z.B. Rosenhydrolat) mit.
Natürlich gibt es noch viele weitere Anwendungsgebiete, ich habe jetzt einfach mal die wichtigsten Dinge für eine Reise aufgeführt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir schreibt, welche Öle ihr in Eure Reiseapotheke packen würdet.

3 Kommentare zu „Ätherische Hausapotheke“

  1. Pfefferminzöl hatte meine Freundin früher auch immer in ihrer Handtasche. Nach der schule entschied sie sich zu einer Ausbildung in einer Apotheke. Eigentlich wollte sie mit Pflanzen arbeiten, hat sich aber auf andere Weise weitergebildet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.