Insektenstiche

In diesem Sommer und bei der Schwüle die letzte Woche herrschte, waren viele kleine stechende Biester unterwegs und haben mich und meine Familie sehr geärgert.

Ich habe seid einiger Zeit jedoch den Eindruck, dass die Insektenstiche immer hartnäckiger jucken und schmerzen, ausserdem meist sehr starke Schwellungen entstehen. Leider hilft hier der altbewährte Lavendel nicht immer nachhaltig. Deshalb habe ich mir eine andere Mischung überlegt, mit der ich nicht nur den Juckreiz stillen konnte, sondern auch einen schmerzlindernden und kühlenden Effekt erzielt habe.

Auf diese Idee kam ich durch die Rezeptur von Elianes Kopfschmerzroller, den ich mir vor ein paar Tagen hergestellt hatte (der außerdem super hilft!!!).

Ich habe die Rezeptur etwas abgewandelt und siehe da, es hilft wunderbar…..

Insektenstich-Roll-On

10 ml Weizenkorn (ca. 42%)
8 Tropfen Pfefferminzöl
6 Tropfen Lavendel fein
3 Tropfen Bergamotteminze

Die Roll-On Gläschen kann man bei der Firma Rosa Heinz GmbH beziehen, dort gibt es alle erdenklichen Leerbehälter zum Mischen und Rühren, zu sehr günstigen Preisen.

1 Kommentar zu „Insektenstiche“

  1. Guten Morgen Sabrina,
    danke für den interessanten Post – super Idee.
    Ebenfalls klasse, deine Firmenempfehlung "Rosa Heinz GmbH" – genau danach hab ich schon gesucht …
    Liebe Grüße und einen schönen (mückenfreien) 😉 Tag
    Lillian

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top