Honig Myrte

Wie in meinem letzten Post geschrieben, habe ich das wundervolle Öl der Honig-Myrte bei Ronald Reike erstanden.

Heute Morgen hat mich eine Mail von Thomas Krummer erreicht in der er mir ein paar sehr interessante Informationen zur Honig-Myrte geschrieben habe. Thomas hat mir netterweise erlaubt Euch an diesen Informationen teilhaben zu lassen.

weiße Honigmyrte = Tick Bush
Kunzea ambigua

Wasserdampfdestillation der Blätter und Zweige aus Australien
von einem australischen Farmer wurde die Wirkung dieser Pflanze 1958 entdeckt: an einigen Stellen war sein Stacheldrahtzaun vollkommen rostfrei, nämlich dort, wo der Kunzeastrauch darüber wuchs.

Botanik
o kleiner, immergrüner, dichtverzweigter Strauch bis 4m, robust, mehrjährig
o Zweige: ausladendend, meist aufrechten
o Blätter: klein, länglich oval, kräftig grün, oftmals in Büscheln
o Blüte: kleine, achselständige, weißen Blüten mit weit herausragenden, weißen Staubblättern, verströmen einen intensiv süßlichen Duft, stehen wie an einer Flaschenbürste

Zusammensetzung

40% Monoterpene
39% α-Pinen
1% Limonen

15% Oxide
1.8-Cineol

4% Monoterpenole
3% α-Terpineol
1% Citronellol

3% Sesquiterpene
Bicyclo-Germacren

17% Sesquiterpenole
1% Ledol
8% Globulol
7% Viridiflorol
1% Spathulenol

Wirkungen
o stark antioxidativ
o antiphlogistisch
o analgetisch
o antibakteriell (insbesondere gegen Staphylococcus aureus, E. coli und Pseudomonas)
o antimykotisch gegen Candida albicans

Indikationen
o Sinusitis
o rheumatische Beschwerden
o Schmerzsyndrome
o Morbus Crohn

Psyche
o bei Angst und Frustrationen
o psychische Labilität

Ich habe mich besonders gefreut, dass ich wohl anhand des Geruches, seine Wirkweise relativ gut einschätzen konnte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.