Hautpflege im Herbst

Draußen wird es kühler, der Wind wird rauher, die Haut ist wieder vermehrt der trocken Luft in den Räumen ausgesetzt, die jetzt manchmal sogar schon geheizt werden müssen.

Ich bemerke jetzt, dass meine Haut und die meiner Familie eine etwas reichhaltigere Pflege benötigt als noch vor ein paar Wochen.

Basisöle die jetzt für Mischungen gut geeignet sind:

  • Aprikosenkernöl: wärmend, duftet nach Marzipan, unterstützt den Feuchtigkeishaushalt der Haut, aktiviert den Hautstoffwechsel, gut zur Pflege von schuppiger und rissiger Haut geeignet
  • Avocadoöl: vitaminreich, nährend, gut geeignet für die Herstellung von Cremes, gutes Eindringen in die Hornschicht, sehr gut bei rissiger und trockener Haut, auch für spröde Versen und Ellbogen
  • Kakaobutter: duftet wunderbar nach Schokolade, für trockene Haut, zur Herstellung von Cremes, zieht gut ein
  • Macadamianussöl: für trockene Haut, nährend, hautregenerierend
  • Mandelöl: wärmend, zieht gut ein, unterstützt den Feuchtigkeitshaushalt der Haut, bei trockener und spröder Haut
  • Nachtkerzenöl: für die reizempfindliche Haut, stark hautregenerierend, macht die Haut wiederstandsfähig
  • Sheabutter: vitaminreich und nährend, gut geeignet zur Creme- und Salbenherstellung, verhindert das Austrocknen und bindet Feuchtigkeit in der Haut
  • Wildrosen-/Hagebuttenkernöl: hautregenerierend, die Haut wird vor dem Austrocknen geschützt, beugt Falten vor

Körperbutter für die trockene Haut

20 gr Sheabutter
20 gr Kakaobutter
20 ml Avocadoöl

3 Tropfen Rosengeranie
2 Tropfen Lavendel fein
3 Tropfen Palmarosa
2 Tropfen Ho-Blätter

oder

3 Tropfen Tonkaextrakt
2 Tropfen Vanilleextrakt
2 Tropfen Benzoe Siam
4 Tropfen Mandarine rot

oder etwas herber

3 Tropfen Zeder
4 Tropfen Palmarosa
1 Tropfen Narde
4 Tropfen Grapefruit

Gesichtsöl für die anspruchsvolle Haut

25 ml Hagbuttenkernöl
5 ml Traubenkernöl
5 ml Avocadoöl
10 ml Aprikosenkernöl

ca. 8 – 10 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl

Bsp.:
3 Tropfen Weihrauch
2 Tropfen Rose
2 Tropfen Iris 1 %

als Feuchtigkeitsspray benutze ich 50 ml Rosenhydrolat gemischt mit jeweils 2 Tropfen Lavendel, Rosengeranie und Manuka, dieser Spray ist auch gut für die Akne geplagte Haut geeignet, dann kann man evtl. noch zwei Tropfen Teebaumöl dazu mischen.

Körperöl “Herbstsonne”
30 ml Aprikosenkernöl
50 ml Mandelöl

3 Tropfen Zeder (stark epithelisierend, Psychisch stärkend)
4 Tropfen Bergamotte (psychisch stärkend, antidepressiv, epithelisierend, sedativ)
3 Tropfen Tonkaextrakt (einhüllend, wärmend)
1 Tropfen Zimtrinde (erwärmend, durchblutungsfördernd, seelisch wärmend)

Lippenbalsam (auch vorbeugend gegen Herpes labialis)

10 gr Sheabutter
10 ml Jojobaöl
1 Tropfen Melisse 100 %
1 Tropfen Vanilleextrakt
1 Tropfen Mandarine rot

und nun noch meine momentane Lieblingsmischung für die Duftlampe:

3 Tropfen Bergamotte
1 Tropfen Zeder
2 Tropfen Blutorange
1 Tropfen Tonkaextrakt

3 Kommentare zu „Hautpflege im Herbst“

  1. Daaaaaaaaaaaaaaaaanke!!!!!
    Tonka ist mein Favorit unter den Ölen!
    Die Mischung für die Duftlampe umhüllt
    mich gerade ;-))
    Leider ist über Tonka sehr wenig in der Literatur zu finden………..für Tips bin ich echt dankbar.
    Liebe Grüße
    Brigitte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top