Frohe Weihnachten….

Ich wünsche Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Viel Glück und Gesundheit für das neue Jahr.

Weihnachtszeit – ist auch die Zeit innezuhalten, durchzuatmen und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, das mit Höhen und Tiefen, mit vielen Ereignissen und auch mancher Überraschung dann doch wie im Fluge verging.

Für mich auch eine Zeit um nach vorne zu schauen, neue Ziele zu formulieren – und diese mit viel Zuversicht zu realisieren. Im nächsten Jahr feiere ich meine 10 jähriges Firmenjubiläum, ja ich kann es manchmal selbst kaum glauben und es kommt mir wie gestern vor, als ich mich ganz spontan an einem Wintermorgen entschlossen habe, zur Stadtverwaltung zu fahren, um mir einen Gewerbeschein zu besorgen. Als ich diesen in der Tasche hatte, war ich ziemlich aufgeregt und habe nicht geahnt, dass so etwas Großes und Tolles daraus wird: ViVere-Aromapflege.
Ein klein wenig stolz bin ich schon!
Danke an Euch alle, die ihr hier meinen Blog lest, meine Fortbildungen besucht, die Aromapflege schätzt und weiterverbreitet. Meine “Beziehung” zu den ätherischen Ölen ist in diesen Jahren meine Passion geworden.


Diese kleine Weihnachtsgeschichte hat mich sehr nachdenklich gestimmt und ich möchte Euch daran teilhaben lassen:

Es war Winter. Überall schneite es.

Im Wald saß eine Wildtaube auf einem Baumzweig. Still betrachtete sie die Schneeflocken.

Da kam eine kleine Meise angeflogen.

“Guten Tag!”, sagte die Meise.

“Hallo!”, erwiederte die Taube. “Was gibt es Neues im Wald?”

“Die ganze Welt schneit ein!”, sagte die Meise. “Was meinst du, Taube, was wiegt eine Schneeflocke?”

Die Taube guckte in die Luft und verfolgte eine Schneeflocke nach der anderen, wie sie langsam und leise zu Boden fielen.

“Eine Schneeflocke ist so leicht, dass sie gar nichts wiegt”, antwortete sie.

“Nicht mehr als ein Nichts.”

“Das habe ich auch gedacht”, sagte die Meise. “Aber es stimmt nicht. Hör dir eine wunderbare Geschichte an, die ich neulich erlebt habe.

Ich saß auf dem Ast einer Fichte, als es zu schneien begann. Es schneite so wie jetzt. Lautlos und ohne Schwere.

Weil mir etwas langweilig war, zählte ich die Schneeflocken, die auf die Zweige und auf die Nadeln des Astes fielen. Du musst wissen, ich bin sehr flink! Nicht nur im Zwitschern und Fliegen, sondern auch im Zählen. Genau drei Millionen siebenhunderteinundvierzigtausendneunhundertzweiundfünfzig Schneeflocken waren es. Als da die nächste Flocke niederfiel – nicht mehr als ein Nichts -, brach der Ast ab. Denn die Schneelast war ihm zu schwer geworden.”

Die Taube sagte: “Das ist ja eine tolle Geschichte!” Und da sie ein kluger Vogel war, begriff sie auch gleich, was diese Geschichte bedeutete.

“Vielleicht fehlt nur die Stimme eines einzigen Menschen zum Frieden auf der Welt”, sagte die Taube. “Jeder einzelne Mensch ist wichtig, damit Frieden auf der Erde herrscht!”

Und die Taube freute sich über die Botschaft, die ihr die Meise gebracht hatte.

Nun schaute sie den leise fallenden Schneeflocken noch lieber zu.

Mein Weihnachtsbaum – geschmückt mit orginal Glaskugeln aus den 60er Jahren

Duftmischung “Heiliger Abend”
3 Tropfen Blutorange
2 Tropfen Mandarine rot
2 Tropfen Vanille
1 Tropfen Tonka
1 Tropfen Benzoe siam
1 Tropfen Weihrauch arabisch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top