Es geht bald wieder los…..

Erkältungszeit Um mich herum schnupft und hustet „es“ ziemlich arg. Sogar ein Influenza-Fall in meinem Freundeskreis ist aufgetreten. Also packe ich derzeit meine Ölkiste um auf „Winterbetrieb“. Das bedeutet, dass Rose, Vanille, Geranie & Co. dem Cajeput, Ravintsara, Manuka und Eukalyptus weichen müssen. Die Wohlfühldüfte für die kommende Weihnachtszeit bekommen erst bald ihren Platz.  
 
Zur Behandlung von Erkältungen und grippalen Infekten kommen vor allem gut wirksame antivirale Öle in die engere Auswahl wie z.B.:
  • Ravintsara (Cinnamomum camphora)
  • Eukalyptus globulus/smithii/staigeriana (Eucalyptus …..)
  • Zitronenmyrte (Backhousia citriodora F. Muell) (klick hier)
  • Weisstanne (Abies alba)
  • Teebaum (Melaleuca alternifolia)
  • Niaouli (Melaleuca viridiflora)
  • Salbei (ketonarm) (Salvia officinalis)
  • Thymian linalool (Thymus vulgaris ct. linalool)
  • Thymian thymol (Thymus vulgaris ct. thymol)
  • Lemongrass (Cymbopogon flexuosus)
  • Palmarosa (Cymbopogon martinii var. motia)
Dazu wähle ich Öle, die immunstabilisierend, evtl. expektorativ (auswurffördernd), schleimlösend und entkrampfend wirken können: verschiedene Nadelbaumöle wie z.B. Douglasie, Fichte usw. klick hier Manuka (Leptospermum scobarium)-> antibakteriell, expektorativ Angelikawurzel (Angelica archangelika) -> abwehrsteigernd, immunstabilisierend, spasmolytisch       klick hier Zeder (Cedrus atlantica)-> spasmolytisch (v.a. glatte Muskulatur der Bronchien)     klick hier Lavendel (Lavandula angustifolia)-> stark spasmolytisch, antibakteriell Cajeput (Melaleuca leucadendra cajeputii)-> stark expektorativ, antiviral, antibakteriell Benzoe siam (Styrax tonkinensis)-> expektorativ, beruhigend Sandelholz (Santalum album)-> gut geeignet bei besonders festsitzendem Husten (1 ° in heißem Wasser zur Inhalation) Myrte Anden (Myrtus communis)-> spasmolytisch Weihrauch (Boswellia sacra)-> mukolytisch, expektorativ Ho-Blätter (Cinnamomum camphora)-> stark antiviral, stark antibakteriell Petit Grain (Citrus aurantium ssp. aurantium)-> stark spasmolytisch (obstruktive Bronchitis), auch bei Infektionen der Atemwege bei Kleinkindern Zypresse (Cupressus sempervirens)-> antitussiv (bei Keuchhusten), mukolytisch (schleimlösend) Gurgelsalz Grippaler Infekt zuerst nur mit Halsschmerzen und Fieber verbunden 100 g Meersalz 4 Tropfen Bergamotte 2 Tropfen Zitrone 2 Tropfen Manuka 1 Tropfen Sandelholz davon 1 Teelöffel auf ein halbes Glas Wasser, mehrmals täglich gurgeln Nebenhölenentzündung mit Stockschnupfen Grundmischung aus folgenden ätherischen Ölen: 4 Tropfen Ravintsara 8 Tropfen Zitrone 4 Tropfen Myrte Anden 4 Tropfen Cajeput davon 1 – 2 Tropfen in heißes Wasser zum inhalieren, zwei mal täglich Nasenöl 10 ml Mandelöl 1 Tropfen Angelikawurzelöl 1 Tropfen Majoran 1 Tropfen Ravintsara damit Nasenflügel bestreichen und am Naseneingang einreiben schnelles Schüttelbalsam  Brustbalsam bei grippalem Infekt mit Husten für Erwachsene 45 g Sheabutter (bei max. 35° C langsam schmelzen) 5 ml Olivenöl 2 Tropfen Thymian thymol 10 Tropfen Cajeput 5 Tropfen Manuka 5 Tropfen Eukalyptus smithii 3 Tropfen Zeder 3 Tropfen Ravintsara
nach dem Schmelzen kräftig durchschütteln, damit das Balsam geschmeidig wird
 
Handspray zur Desinfektion (Rezeptur von Eliane Zimmermann) 50-ml-Fläschchen aus Braunglas (mit und ohne Sprühaufsatz) gibt es in jeder Apotheke. Wer viel mit Menschen in Kontakt kommen muss, fühlt sich sicherlich mit einem zusätzlich anwendbarem Hand- und Dekolleté-Spray wohler:
  • 50 ml Wodka
  • 5 Tropfen Ravintsara (Cinnamomum camphora Ct. Cineol)
  • 5 Tropfen Zitrone bio (Citrus limon)
  • 2 Tropfen Zitronenmyrte (Backhousia citriodora) und/oder Litsea cubeba
  • 1 Tropfen Cistrose (Cistus ladanifer, Abbildung unten)
  • 1 Tropfen Atlaszeder (Cedrus atlantica oder Cedrus deodara)
Mehrmals täglich die Hände damit besprühen und verreiben (ggfs. danach mit Creme fetten, weil der Alkohol leicht austrocknend ist) und in der Nähe des Kopfes in die Luft und auf (bekleidete) Schultern sprühen, evtl. ein bisschen davon einatmen. Zusätzlich kann ich eine Raumbeduftung mit Zitrusschalenölen, sowie Nadelbaumöle empfehlen, da diese durch ihren hohen Limonen bzw. Pinen Anteil stark antiseptisch auf die Raumluft wirken, somit können Ansteckungen vermindert bzw. verhindert werden. Raumbeduftung „Dufte Abwehr“ Grundmischung 1 ml Ravintsara 2 ml Zitrone 0,5 ml Orange 0,5 ml Douglasie 1 ml Weißtanne Dazu kommt, dass ich durch meine Fortbildungen in MediAkupress weitere Möglichkeiten habe mit einfachen Handgriffen unterstützend hilfreich  bei Verschleimung und Broncho-Spasmen meiner Familie zu helfen.  klick hier

Tags:, , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Anonym

    |

    Liebe Sabrina,
    vielen Dank für Deine Aromatipps und vor allem für das "Word it out" – das kannte ich noch nicht und kann soetwas selbst gerade für ein Seminar gut gebrauchen! 😉
    Grüße,
    Conni

    Reply

  • Susanne vom duft(t)raum

    |

    Das sind ja tolle Tipps – vielen Dank! Ich hoffe allerdings, dass ich sie nicht anwenden muss 😉
    Falls doch: gibt es eine Alternative zu Ravintsara?
    Herzlichen Gruß von
    Susanne

    Reply

Kommentieren