Heiße Tage – Coole Tipps

In dieser Woche erwartet uns eine Omegahoch, dies bedeutet zumindest für die kommenden Tage eine stabile Wetterlage mit heißen Temperaturen.

Viele freuen sich sehr, dass der heiß ersehnte Sommer nun kommt. Aber die Hitze ist nicht für alle Menschen immer angenehm, viele suchen Abkühlung in Schwimmbädern oder im Schatten, einige sitzen in klimatisierten Büros oder anderen Räumen, andere wiederrum können der Hitze nicht entfliehen. So geht es auch den Menschen in Altenheimen und Krankenhäusern.

Mit einfachen Erfrischungssprays, “coolen” Fußbädern, kühle Handwickel und einigem mehr, kann man aber ein wenig Erleichterung verschaffen.

Cool-Splash-Erfrischungsspray

30 ml Pfefferminzhydrolat
4 Tr. Pfefferminze (Mentha piperita)
5 Tr. Bergamotteminze (Mentha citrada)
3 Tr. Zitronenmyrte (Backhousia citriodora)

Die Mischung riecht sehr frisch, dennoch etwas zitronig und fühlt sich kühl auf der Haut an. Sie kann als Dekoltee- und Arm-/Beinspray benutzt werden.

Auch Hydrolate pur können als Erfrischung bei warmem Wetter gute Dienste leisten, gerne benutze ich sie dirket aus dem Kühlschrank:
-Pfefferminzhydrolat
-Orangenblütenhydrolat
-Lavendelhydrolat
-Rosenhydrolat

Kühle Handwickel mit Waschhandschuhen können zwischendurch immer wieder benutzt werden:
Waschschüssel mit kaltem Wasser
5 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita) in das Wasser emulgieren
Waschhandschuhe in das kalte Wasser  eintauchen und auswringen und über die Hände ziehen

Kühle Handwickel mit Pfefferminzwasser
Kühle Handbäder – einfach in der Durchführung und dennoch effektiv

Fußbadesalz bei geschwollenen Füßen

250 g Meersalz
5 Tropfen Wachholderbeere (Juniperus communis)
3 Tropfen Lemongrass (Cymbopogon citratus)
3 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervirens)
4 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
2 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita)

von dieser Mischung einen Eßlöffel pro Fußbad
Dieses Fußbad kann man morgens vorbereiten und tagsüber immermal wieder die Füße hineinstellen!

Beinöl bei häufig geschwollenen Beinen und zur Venenpflege

50 ml Aloe Vera Öl
2 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita)
3 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervirens)
2 Tropfen Myrte Anden (Myrtus communis)
3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
4 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia) oder Grapefruit (Citrus paradisi)

Fußspray bei schweren, geschwollenen und müden Beinen

100 ml Pfefferminz- oder Lavendelhydrolat
2 Tropfen Pfefferminz (Mentha piperita)
3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
2 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervirens)
4 Tropfen Palmarosa (Cymbopogon martinii)
2 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium x graveolens)
2 Tropfen Wachholderbeere (Juniperus communis)

Peeling für strapazierte Barfuß-Füße

1 Eßl. Olivenöl
1 Teelöffel Zucker
1 Tropfen Weihrauch (Boswellia serrata)
1 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Zitrone (Citrus limon)

mit dieser Mischung die Füße einreiben und peelen, dann mit lauwarmem Wasser (ohne Seife) abwaschen.

Für die sonnengeplagte Haut, sollte eine feuchtigkeitsspendene und evtl. leicht kühlende Hautpflege angewendet werden. Hier empfiehlt sich die Haut vor dem Einreiben mit einem Hydrolat (z.B. Lavendel- oder Rosenhydrolat) zu befeuchten. Als Körperöl im Sommer eignet sich ein Aloe Vera Mazerat, es zieht schnell in die Haut ein, kühlt und pflegt sie ohne zu kleben und ist ein toller Feuchtigkeitsspender.
Auch Kokosöl besitzt eine feuchtigkeitsspendende und kühlende Wirkung. Wenn man den Duft mag ist es ein tolles Sommerkörperöl.

Bei einem Sonnenbrand kann man eine 10%ige Mischung aus Aloe Vera Mazerat und Lavandula angustifolia mischen, diese beruhigt, kühlt und regeneriert die schmerzende Haut.

Hier ist das erste Hilfe Öl der Lavendel extra (Lavandula angustifolia) denn er wächst wild in den Höhenlagen (ca. 1500 Meter) der Haute Provence und besitzt mehr als 180 unteschiedliche Inhaltsstoffe. Man nennt ihn auch “Heillavendel”. Er wird in mühevoller Handarbeit geerntet.

Bei einem akuten Sonnenbrand kann man ihn pur auf die verbrannten Hautstellen auftragen, oder man gibt ein paar Tropfen in etwas Quark (zimmerwarm) und legt Quarkwickel auf. 

Um einen noch kühlerenden Effekt zu erhalten stelle ich für mich und meine Familie folgende Mischung her:

98 ml Aloe Vera Mazerat
2 ml Sanddornfruchtfleischöl
30 Tropfen Lavendel extra (Lavandula angustifolia)
5 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita)

Lavendel-Mazerat mit Kokosöl
1 gute Handvoll Lavendelblüten
in ca. 100 g Kokosöl erwärmen und ca. 2 Std. bei 50° C ausziehen.
Diese Mazerat ist nicht nur im Sommer eine tolle Hautpflege!
Möchte man noch einen kühlenden Effekt erzielen, kann man der Mischung noch 5 Tropfen Pfefferminze hinzufügen.

Lavendel-Mazerat

After Sun Öl (Sommer)
100 ml Aloe Vera Öl
15 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia) pflegt die sonnenverwöhnte Haut
4 Tropfen Karottensamenöl (Daucus carota) sehr hautpflegend

Schüttel-After-Sun-Sprüh-Emulsion
25 ml Lavendel- oder Pfefferminzhydrolat
25 ml Aloe Vera Mazerat oder Johanniskrautöl
10 Tropfen Sanddornfruchtfleischöl
5 Tropfen Pfefferminze
12 Tropfen Lavendel fein oder extra
3 Tropfen Karottensamenöl
vor jedem Gebrauch kräftig schütteln und dann aufsprühen

Kühlendes After-Sun-Öl

100 ml Aloe-Vera Öl (Mazerat)
12 Tropfen Lavendel fein
3 Tropfen Karottensamenöl
3 Tropfen Bergamotteminze
2 Tropfen Pfefferminze

Öl nach Sonnenbrand
Hier ist das erste Hilfe Öl der Lavendel extra (Lavandula angustifolia) denn er wächst wild in den Höhenlagen (ca. 1500 Meter) der Haute Provence und besitzt mehr als 180 unteschiedliche Inhaltsstoffe. Man nennt ihn auch “Heillavendel”. Er wird in mühevoller Handarbeit geerntet.

Bei einem akuten Sonnenbrand kann man ihn pur auf die verbrannten Hautstellen auftragen, oder man gibt ein paar Tropfen in etwas Quark (zimmerwarm) und kann dann Quarkwickel auflegen.

Als Pflegeöl werden auf 50 ml Aloe Vera Öl, 25 Tropfen Lavendel extra gegeben.

Kokos-Sonnenbrand-Notfallmischung

50 g Kokosfett
15 Tropfen Lavendel extra (Lavandula angustifolia)
3 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita)

Abkühlung in heißen Schlafräumen
1 Handtuch in eine Schüssel mit kühlem Wasser und 5 Tropfen Pfefferminzöl tauchen und gut auswringen
Das Handtuch wird optimalerweise am geöffneten Fenster aufgehangen. Dies lässt die Luft frischer und kühler werden.
Nicht geeignet bei Schlafstörungen!

Mich erwischt jährlich im Sommer eine Bindehautentzündung, ausgelöst durch klimatisierte Räume und Zugluft:

Erste Hilfe bei Bindehautentzündung
Rosenhydrolat (ohne Alkohol)
vorsichtig auf die leicht geschlossenen Augen sprühen und trocknen lassen
oder Kompressen mit evtl. gekühltem Rosenhydrolat auflegen.

Rosenhydrolat enthält Phenylethanol, dieser besitzt eine stark antibakterielle, entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung und wirkt meistens bessser als alle herkömmlichen Augentropfen.

Cool Apple (Erfrischungsgetränk)

1 Liter Apfelsaft (ohne Zucker, am besten naturtrüb)
1/2 Liter Mineralwasser
4 Eßl. Pfefferminzhydrolat

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top