TIPP – Ätherische Öle für Pferde

Sylvia Preuss-Giesen ist die Expertin für ätherische Öl-Anwendungen und Aromatherapie bei Pferden.

Ihr Buch “Aromatherapie für Pferde” ist längst kein Geheimtipp mehr, sondern wird unter Pferdehaltern oft und viel in die Hand genommen um bei allen möglichen Problemen der Vierbeiner wertvolle Tipps und Rezepturen anzuwenden.

Wusstest du, dass Pferde sich ihre Wohlfühl-Öle sogar selbst aussuchen, dass wir mit der Auswahl der Düfte mit unseren Pferden kommunizieren und sie ganz genau zeigen, ob sie einen Duft gut finden?

 

Bild: Sivia Preuss-Giesen

Ätherische Öle können bei Pferden unterstützend zur Insektenabwehr, bei geschwollenen Beinen, zur Insektenabwehr, bei Atemproblemen, Blaseninfektionen und vielem mehr angewendet werden.

Hallo liebe interessierte Pferdefreunde,

ihr kennt es sicherlich alle, angeschlagene Beine und kleine Verletzungen unserer Liebsten. Beim Toben auf der Koppel und Rangeleien in der Herde, ist so etwas schnell passiert. Ätherische Öle-Mischungen und Pflanzenhydrolate spenden schnelle Hilfe mit großer Wirkung. Das Immortellenwasser ist das SOS Spray bei Prellungen und Stauchungen. Kurz aufgesprüht, lindert es den Schmerz und wirkt wunderbar abschwellend.

Bei kleinen Blessuren und aufgeschürften Stellen, ist Lavendel fein immer die richtige Wahl. Es wirkt desinfizierend, antibakteriell, schmerzstillend und hautpflegend. Lavendel kann pur auf die zu behandelnde Stelle aufgetragen werden.

Wenn die aufgeschürfte Stelle abgetrocknet und verkrustet ist, kann auch eine Mischung angefertigt werden. Sie wird 1-2 mal täglich auf die Verkrustung aufgetupft.

Bild: Sivia Preuss-Giesen

Mischung:

50ml Mandel- oder Wildrosenöl

15 Tropfen Lavendel fein

5 Tropfen Immortelle

6 Tropfen Narde

10 Tropfen Rosengeranie

6 Tropfen Weihrauch

Bild: Sivia Preuss-Giesen

Probiert es aus, ganz schnell lassen sich die kleinen Helfer anwenden.

Eure Sylvia    

Ich freue mich sehr, Sylvia als Referentin und absolute Expertin auf diesem Gebiet für ein Seminar & Workshop bei ViVere zu haben.

Es ist leicht zu verstehen, warum Pferde so gut auf die Aromatherapie ansprechen. Diese wunderbaren Düfte und deren Heilkunst passen besonders gut zu den sensiblen Tieren, die in vielen Fällen die Wirkungsweise der Öle direkt wiederspiegeln. Instinktiv nehmen sie die Botschaft der ätherischen Öle richtig auf.

Erlangen Sie Wissen und Erfahrung im Bereich der Aromatherapieanwendung bei Pferden. Die Vielseitigkeit und Wirkung wird Sie überraschen.

Inhalte:

  • Kurzer Einblick in die Aromatherapie
  • Wirkstoffe & Risiken
  • Gewinnung ätherischer Öle
  • Warum Aromatherapie bei Pferden?
  • Geruchssinn des Pferdes
  • Wie setze ich die Aromatherapie bei meinem Pferd ein?
  • Die wichtigsten ätherischen Öle für die Stallapotheke
  • Mischungsgrundlagen
  • Häufig auftretende Beschwerden und deren Behandlung
  • Duft & Psyche des Pferdes
  • Bewährte Rezepturen
  • Stallbeduftung

Praktische Übungen / Workshop:
Rezepturen erarbeiten und herstellen

Jede Teilmehrin/jeder Teilnehmer erhält ein handsigniertes Buch von Sylvia

Informationen und Anmeldung (klick hier)

1 Kommentar zu „TIPP – Ätherische Öle für Pferde“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top