Aromatherapie – Keep cool

Aromatherapie – Keep cool!
Ab nächste Woche hat uns die Hitze  fest im Griff…….kühlende Spray´s, Fußbäder, dufte Erfrischungen für Groß und Klein lassen die Temperaturen erträglicher werden.

 

Coole Breeze (für Erwachsene)

  • 30 ml Pfefferminzhydrolat
  • 4 Tr. Pfefferminze (Mentha piperita)
  • 3 Tr. Bergamotteminze (Mentha citrada)
  • 1 Tr. Zitronenmyrte (Backhousia citriodora)

Alle ätherischen Öle mit dem Hydrolat in einer 30 ml Sprühflasche mischen. Bei Bedarf auf Oberarme, Beine und Füße sprühen. Vor jeder Anwendung gut schütteln.

Die Mischung riecht sehr frisch, dennoch etwas zitronig und fühlt sich kühl auf der Haut an.

Erfrischendes Pfefferminzhydrolat pur oder gemischt mit ätherischen Ölen
Hydrolate aus dem Kühlschrank können auch ohne den Zusatz ätherischer Öle für eine kühlende Erfrischung sorgen. Sind sie ohne Alkohol können sie auch gut auf Gesicht und Dekolleté aufgesprüht werden.

Je nach Duftvorliebe können folgende Hydrolate gut verwendet werden:

  • Pfefferminzhydrolat
  • Orangenblütenhydrolat
  • Lavendelhydrolat
  • Rosenhydrolat (auch für Baby´s geeignet)

Sind die Beine und Füße geschwollen, was auch für Schwangeren in der heißen Jahreszeit ein Problem sein kann, können kühle Fußbäder Linderung verschaffen.

Rosen-Minz-Hydrolate Gel zur Erfrischung von Dekolleté und Beinen

30 ml Rosenhydrolat
10 ml Minzhydrolat von AromaCura
10 ml Wodka
1-2 Msp. Xanthan
Hydrolate und Wodka in ein leeres Gefäß füllen. Xanthan vorsichtig in die Flüssigkeit streuen. Mit einem Milchaufschäumer gut verrühren oder das Gefäß gut verschließen und kräftig schütteln.

Fußbadesalz bei geschwollenen Füßen

  • 250 g Meersalz
  • 5 Tropfen Wachholderbeere (Juniperus communis)
  • 3 Tropfen Lemongrass (Cymbopogon citratus)
  • 3 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervirens)
  • 4 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
  • 2 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita)
  • von dieser Mischung einen Eßlöffel pro Fußbad

Dieses Fußbad kann man morgens vorbereiten und tagsüber immer mal wieder die Füße hineinstellen!

 

Beinöl bei häufig geschwollenen Beinen und zur Venenpflege

  • 50 ml Aloe Vera Öl
  • 2 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperita)
  • 3 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervirens)
  • 2 Tropfen Myrte Anden (Myrtus communis)
  • 3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
  • 4 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia) oder Grapefruit (Citrus paradisi)

Ab sofort sind die Psychoaromatherapie Karten von Eliane Zimmermann im Shop wieder erhältlich (klick hier)

Fußspray bei schweren, geschwollenen und müden Beinen

  • 100 ml Pfefferminz- oder Lavendelhydrolat
  • 2 Tropfen Pfefferminz (Mentha piperita)
  • 3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
  • 2 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervirens)
  • 4 Tropfen Palmarosa (Cymbopogon martinii)
  • 2 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium x graveolens)
  • 2 Tropfen Wachholderbeere (Juniperus communis)
    Vor jeder Anwendung gut schütteln.

 

Peeling für strapazierte Barfuß-Füße

  • 1 Eßl. Olivenöl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Tropfen Weihrauch (Boswellia serrata)
  • 1 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)

Alles miteinander mischen und  die Füße damit einreiben und peelen, dann mit lauwarmem Wasser (ohne Seife) abwaschen

Waschungen oder Fußbäder mit Acetum aromaticum

Acetum Aromaticum von Doris Karadar ist ein wunderbares neues Produkt. Apfelessig mit Hydrolaten und ätherischen Ölen gemischt erfrischt, beruhigt die Haut, lindert Juckreiz und mindert das Schwitzen. Auch als Haarpflege für die sonnenstrapazierte Haut kann sich der Acetum sehen lassen. Es ist erhältlich in den Sorten Rose/Rosengeranie und 3 Lavendel.

 

Haarspülung für viel Glanz und geschmeidige Haare
400 ml Wasser
1-2 EL Acetum aromaticum Rose/Rosengeranie

miteinander mischen und nach dem Haarewaschen, die Haare mit dieser Mischung spülen, ohne nochmals auszuwaschen.

 

Erfrischende Nackenausflage mit Apfelessig, Hydrolat und Palmarosaöl
1 l lauwarmes bis kühles Wasser
3 EL Bio-Apfelessig
1 EL Pfefferminzhydrolat
2 Tropfen Palmarosa
Erst den Essig mit dem Palmarosaöl, dann mit dem Hydrolat mischen und dem Wasser zufügen. Einen Waschlappen eintauchen, auswringen Gesicht und Nacken damit waschen und dann im Nacken auflegen.

Kühle Pulskompressen

2 EL Pfefferminz – oder Rosenhydrolat
1 EL Salz
4 Tropfen Pfefferminze
2 Tropfen Zitrone
Erst die ätherischen Öle mit dem Salz vermischen, dann das Hydrolat und das Salz in einen Liter lauwarmes Wasser geben. Alte Baumwolltücher in Streifen reißen und ins Wasser tauchen. Auf die Pulse auflegen.

 

Erfrischende Apfelschorle
1/2 l Bio-Apfelsaft
2 EL Pfefferminzhydrolat oder das Minzhydrolat von AromaCura aus der marrokkanischen Minze
und 1 Tropfen Limetten- oder Orangenöl von VEGAROMA
alles zusammen gut mischen , den Mix in eine Karaffe geben und mit 1/2 l Mineralwasser aufgießen.

Viele erfrischende Sommertipps für die ganze Familie und für den Schulanfang findest Du in unserem aromaMAMA Magazin Ausgabe 2 klick hier

3 Kommentare zu „Aromatherapie – Keep cool“

  1. Hallo Sabrina,

    ich freue mich immer, wenn Dein Feed in meinem reader auftaucht, weil du immer das postest, was ich gerade brauche.

    Liebe Grüße aus Schwäbisch-Kongo

    Nimue

  2. Liebe Sabrina,

    nächste Woche beginnen bei uns die praktischen Altenpflegeprüfungen (oh weh, bei der Hitze). Ich hatte vor, meinen Kolleginnen und mir ein erfrischendes Körperspray für zwischendurch zu mischen. Danke, für deine tollen Anregungen. An dieser Stelle sei mal allen in der Altenpflege beschäftigten Personen für ihren unermüdlichen Einsatz gedankt!!!
    Ich hoffe es geht Euch gut!

    Liebste Grüße aus dem heißen Saarland

    Melanie

  3. Liebe Melanie,

    heute habe ich an dich gedacht! Wie immer bei mir sehr liebgewonnenen Menschen – Gedankenübertragung – dass Du dich heute hier meldest.
    Ich hoffe es geht dir gut!?

    Ich drücke allen Altenpflegeschülern ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Sabrina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.